DER WEIHER / EL ESTANQUE | ANNETTE VON DROSTE-HÜLSHOFF

DER WEIHER Er liegt so still im Morgenlicht, So friedlich, wie ein fromm Gewissen; Wenn Weste seinen Spiegel küssen, Des Ufers Blume fühlt es nicht; Libellen zittern über ihn, Blaugoldne Stäbchen und Karmin, Und auf des Sonnenbildes Glanz Die Wasserspinne führt den Tanz; Schwertlilienkranz am Ufer steht Und horcht des Schilfes Schlummerliede; Ein lindes Säuseln kommt und geht, Als flüstr’ es: Friede! Friede! Friede! EL ESTANQUE Yace tan callado a la luz de la mañana, tan apacible, como una conciencia devota; cuando los oestes su espejo besan, la flor...
  • marzo 11, 2022
  • 0 Comentarios
Leer más
Categorías